Der Friede und Monsieur Folon

Ein kleines Projekt zu einem Künstler, der sich viele Gedanken über Menschenrechte und den Frieden machte.

Herr Jean-Michel Folon war ein belgischer Künstler, der unter anderem die internationalen Menschenrechtskonventionen illustriert hat.

 

Wir haben uns ein paar seiner Bilder angesehen und dann angelehnt an seine Skulturen "Gedanken" unsere eigenen Gedanken zum Frieden gemalt.

Frieden ist ...

 

 

 

 

Spaghetti

 Ich stelle mir bei Spaghetti das Allerbeste über den Frieden vor. Sie schmecken gut. Im Frieden haben wir genug zu essen.

David

 

Notenschlüssel

 Ich habe einen Notenschlüssel gemalt, dass meine Freunde und ich miteinander singen können. Im Frieden sind wir fröhlich.

Kerstin

 

Medizin

Medizin lässt mich an Frieden denken, weil es mir gut tut gesund zu sein. Im Krieg gibt es oft keine Medizin.

 Harald

 

Brief

Einen Brief kann man nur kriegen, wenn Frieden ist. Und darüber kann man sich nur freuen, wenn Frieden ist.

Anna R.

 

Schwein

Das Schwein ist ein Zeichen für die Welt. Die Welt muss sauber werden. Liebe Menschen bitte helft uns und der Welt. Jedes Wesen muss beschützt werden. Meine Zeichnung zeigt, dass

Tiere arm sind. Auf der Welt soll Frieden sein auch für Tiere.

Manuel

 

Taube

Die weiße Taube ist ein Zeichen für den Frieden. Sie fliegt leicht und frei.

Simon Sch.

 

Spielen

Beim Spielen denke ich an Frieden, weil ich in Ruhe spielen kann, ich werde dabei nicht gestört. Ich muss mich nicht fürchten.

Marlene

 

Spaß

Ich spiele mit den Freunden. Es ist lustig. Das ist Frieden.

 Celina

 

Blumen

Blumen bedeuten für mich Frieden, weil ich Blumen pflücken und riechen kann. Blumen kann man auch verschenken, das macht Freude.

Franziska

Bett

Das Bett ist für mich Frieden, weil man sich ausruhen kann. Man hat im Bett Ruhe.

Natalie

 

Liebe

Ich mag nicht streiten. Ich wünsche mir, dass die anderen nett zu mir sind.

So ist für mich Frieden.

Therese

 

Regenbogen

Der Regenbogen ist ein Zeichen für den Frieden, weil er in allen Farben schimmert. Nach dem Regen kommt mit der Sonne auch der Regenbogen.

Nach einem Krieg hoffen alle auf Frieden.

Michael

 

Haus

Das Haus gehört zum Frieden, weil man einen Platz zum Wohnen hat und glücklich ist.

Dominik

 

Buch

In Büchern kann man lesen. Wer viele Bücher liest, der wird gescheit. Bei Frieden kann man in die Schule gehen.

Pia

 

Glück

Ein Kleeblatt ist das Zeichen für unendliches Glück. Jetzt haben wir viel Glück, weil kein Krieg ist.

Gregor

 

Muschel

Die Muschel erinnert mich an das Meer, wo ich auf Urlaub war. In Friedenszeiten kann man auf Urlaub fahren.

Theresa

 

Flugzeug

Ich habe ein Flugzeug gezeichnet, weil man mit einem Flugzeug wohin reisen kann. Zum Beispiel auf eine Insel und dort einen friedlichen Urlaub genießen.

Lukas

 

Katze

Tiere erinnern uns ans Wohlfühlen, besonders die Katzen. Wenn man von der Schule nach Hause kommt und zu seinem Haustier gehen kann fühlt man sich wohl.

Victoria

 

Gitarre

Ich nehme die Gitarre, weil Musik finde ich entspannend.

Fabio

 

Sonne

Für mich ist die Sonne wichtig.

Sie wärmt mich, sie tröstet mich.

Die Sonne ist schön.

Jutta

 

Delfin

Der Delfin ist ein Tier, das Menschen hilft, wenn sie in Not sind. Und er spielt gerne mit Kindern. Man kann ihn für Therapien benutzen.

Anna K.

 

Uhr

Eine Uhr kann man auch auf einer Kirche sehen, dort können wir singen und beten. Jeder kann kommen. Der Wecker weckt mich auf, ich darf friedlich in die Schule gehen.

Julian

 

Spiel

Spielen ist für mich Frieden, denn dann streitet man nicht, dann kann man schön spielen.

Stephanie