Guckkastengeschichten

Das kleine Eichhörnchen Blitz

 

Es war einmal ein kleines Eichhörnchen, es hieß Blitz. Es hatte sehr viele Freunde.

 

Eines Tages spielte es mit dem Hasen, er hieß Klopfer. Sie hatten sehr viel Spaß und am nächsten Tag spielte es mit dem Fuchs, er hieß Windi. Sie spielten mit Laub. Am nächsten Tag trafen sie sich wieder. Da spielten sie , wer am weitesten mit einem Tannenzapfen schießen konnte. Aber Windi sagte er habe gewonnen und Blitz war der Meinung er habe gewonnen. Dann beschlossen sie, dass sie beide Sieger waren. Am nächsten Tag traf sich Blitz wieder mit dem Fuchs und dem Hasen. Dieses Mal spielten sie verstecken. Am Abend gingen sie alle heim und legten sich schlafen. Gute Nacht.                      Marie

 

Das Eichhörnchen

 

 

 

Es war einmal ein Eichhörnchen. Das Eichhörnchen ging gerne in den Wald und spielte mit den Tannenzapfen und ging dann weiter. Eines Tages fand es einen Hasen, es fürchtete sich. Der Hase sagte: „Hallo, mein Name ist Angela, was ist dein Name.“ Das Eichhörnchen sagte: „Mein Name ist Sarah!“ Sie wurden beste Freunde.

 

The End                                                   Yara

 

 

 

Da war ein Eichhörnchen

 

 

 

Da war einst ein Eichhörnchen, es lebte in einer Box. Es hatte viel bei sich, das war viel zu viel. So viel hatte keiner. Trotzdem war es traurig, denn es hatte keinen Bruder, keine Mutter und auch keinen Vater. Es war groß und hatte auch noch keine Freunde, es war ganz allein und traurig. Aber dann hatte es eine Idee. „Ich könnte ja ausbrechen, ich klettere mal.“

 

Armes Eichhörnchen! Dann war es sauer, gemeine Box!

 

Doch es wurde glücklich, denn es konnte spielen – mit so einem magischen Auge und einer Eichel. Manchmal wurde es hell und da schauten Menschen rein in die Box. Dann jammerte das Eichhörnchen: „Ich sitze wie in einer Zelle, ach helft mir doch.“ Leider konnten die Menschen es nicht hören.                                                                        Jonas

 

Das Eichhörnchen

 

Das Eichhörnchen wohnt auf einem Baum. Dort ist es sehr schön. Das Eichhörnchen klettert gerne. Es mag auch gerne Nüsse sammeln, besonders Haselnüsse mag es gerne. Das kleine Tier wohnt in einem großen Wald. Das Eichhörnchen spielt gerne mit Tannenzapfen. Mit seinem Freund spielt es fangen in den Baumkronen. Das Eichhörnchen möchte gerne Nüsse nagen. Zu Weihnachten möchte es die Winterruhe machen. Es ist nett, weil es beißt nicht. Das Eichhörnchen läuft schnell in sein Nest am Baum, es ist in einem Loch versteckt.

 

                                                  Sophie

 

 

 

Das Eichhörnchen

 

Es war einmal ein Eichhörnchen. Das hielt Winterruhe. Plötzlich bekam es Hunger. Es ging raus in den Schnee, um sich was zu essen zu suchen. Da war ein Falke, es hatte Glück, er hatte es nicht gefressen. Es suchte weiter, was für ein Glück, es fand eine Nuss, es war froh. Es ging nachhause, da kam ein Fuchs und es hatte wieder Glück. Das Eichhörnchen wollte schnell wieder nachhause und es sich ganz gemütlich machen. Und wenn es nicht gestorben ist, dann lebt es noch heute.

 

                                                  Anastasia

 

Ein  Eichhörnchen im Wald

 

Im Wald war eine Fresspflanze und Tiere und Bäume, das gefiel dem kleinen Eichhörnchen. Das Eichhörnchen musste nach Hause, weil sich seine Mutter Sorgen machte. Aber es wollte nicht nach Hause, weil es dann um 17Uhr 50 ins Bett musste. Dann ist es doch nach Hause und ins Bett gegangen.                      Emin

 

 

 

Das kleine Eichhörnchen

 

Es war einmal ein kleines Eichhörnchen im kalten Wald ganz allein mit den bunten Blättern. An einem schönen kalten Tag traf es einen Fuchs und dann spielten sie miteinander. Danach war das Eichhörnchen müde.

 

                                                  Anna

 

 

 

Ein Eichhörnchen im Wald

 

Es war einmal ein Eichhörnchen, das war sehr klein. Es hatte einen Freund, den Marienkäfer. Doch eines Tages ist es mit seinen Eltern auf Urlaub gefahren. Dort war es jetzt ganz allein und es war sehr langweilig. Darum spazierte es im Wald herum. Es wollte neue Freunde finden. Da sah Mimi viele Tiere, die ein Fest feierten und feierte mit. Nun hatte Mimi viele Freunde.

 

                                                  Angela